Hochzeitsreportage Berlin

trifft es ja eigentlich genauer. Ich war nämlich für den ganzen Tag gebucht und nicht nur für die Paarfotos. Aber man muss ja schließlich bestimmte Begriffe verwenden, damit man auch gefunden wird. Diesmal muss es halt Hochzeitsfotograf Berlin und natürlich Hochzeitsreportage Berlin sein. Schließlich liebe ich diesen Teit Deutschlands ganz besonders, und damit mich Brautpaare aus Berlin und umgebung auch ja finden, wenn sie einen guten Hochzeitsfotografen suchen, muss ich oben schon genannten Wörter verwenden. ^^

Hotel Arcona Potsdam

Begonnen habe ich die Reportage im wunderschön gelegenen Hotel Arcona in Potsdam, das direkt am am Havelufer liegt. Um die Haare und das Make-up der Braut hat sich diesmal der Cousin des Bräutigams gekümmert. Der Cousin war nicht nur vom Fach, nein er war sogar preisgekrönt für sein können. Was kann einer Braut Besseres passieren, als so jemanden in der Verwandtschaft zu haben? Genau! Der Cousin war nämlich auch Gast und hatte so Gelegenheit immer mal wieder nach den Haaren der Braut zu schauen.

Heilandskirche in Potsdam-Sacrow

nachdem die Braut fertig gestylt war, ging es zur Heilandskirche am Port von Sacrow. Die Trauung sollte dort stattfinden und Braut und Bräutigam bekamen sich das erste Mal vor der Kirche zu Gesicht. Ich selbst liebe diesen Moment immer sehr. Das ist für mich immer eine Highlight auf jeder Hochzeit. Übrigens, die Heilandskirche in Potsdam Sacrow ist dem ein oder anderen bestimmt aus dem Film Keinohrhasen bekannt.

Hochzeitsfotos – Paarshooting

nach der Trauung würde erst einmal fleißig gratuliert, das Gruppenfoto gemacht und der Brautstrauß geworfen. Hier muss ich mich nochmal ganz besonders bei der Weddingplanerin Sarah Linow bedanken. Die hat nämlich für die tollen Seifenblasen beim Gruppenfoto gesorgt. Im Anschluss haben wir natürlich die bildschöne Kirche und die herrliche Umgebung ausgiebig für die Paarfotos genutzt.

Schifffahrt auf der MS Heiterkeit

die Bootsfahrt auf der MS Heiterkeit im Anschluss an das Paarshooting war neben der Trauung in der Heilandskirche Potsdam-Sacrow ein weiter Höhepunkt an diesem Tage. Für ein paar Stunden, bei herrlichem Herbstwetter, ging es über unterschiedliche Seen in der Umgebung zur Abendlokation Casa Alberto. Auf der MS Heiterkeit wurde aber erst einmal die Hochzeitstorte angeschnitten, Kaffee getrunken und Kuchen gegessen und einige Familienfotos im Bug des Schiffes gemacht.

Casa Alberto in Gatow

nach der Schifffahrt fand das Abendprogramm dann in der Casa Alberto in Berlin Gatow statt. Neben einigen Spielen, gutem Essen und einigen schönen Reden sorgte die Band Seven Up für die passende Musikalische Untermahlung am Abend. Zum Hochzeitstanz flogen dann noch ein paar Rosen auf die Tanzfläche.

Sarah Linow – Hochzeitsplanerin