standesamtlich heiraten in der Villa Hammerschmidt

Heiraten in der Villa Hammerschmidt – In der Villa Hammerschmidt in Bonn kann man tatsächlich heiraten. Bisher war ich ja der Annahmen, das dort eher wichtige Personen residieren. Gut, das ist schon ein Weilchen her, dass hier der Bundespräsident gewohnt hat. Die vermeintliche wichtigen Personen haben sich ja alle, mehr oder weniger, nach Berlin verzogen. Trotzdem sind die Sicherheitsvorkehrungen immer noch sehr hoch für die Villa Hammerschmidt. Wenn man in der Villa Hammerschmidt standesamtlich heiraten möchtet, muss man alle Personen die dabei sein sollen, vorher anmelden. Diese Personen, oder Gäste, müssen sich ausweisen können und sollten Idealerweise auch eine weiße Weste haben. Sonst könnte es wohl Schwierigkeiten geben, wenn man als Gast zur standesamtlichen Trauung in der Villa Hammerschmidt geladen ist. Ich war immer brav, habe einen Pass und hatte deswegen wenig bedenken nicht die Sicherheitskontrollen zu überstehen. Allerdings trage ich einen etwas ungewöhnlichen Kameragurt, der Ähnlichkeit mit einem Halfter für Pistolen hat. Ich wurde auch schon tatsächlich gefragt, ob ich Pistolen dabei habe? Auf den ersten Blick sieht das auch ein klein wenig so aus. Erst wenn ich dann die Kameras vor das Gesicht ziehe, sieht man, dass es ein Kamerahalfter und kein Pistolenhalfter ist. Ich war also ein klein wenig Aufgeregt als ich vor der Sicherheitskontrolle an der Villa Hammerschmidt stand. In Gedanken habe ich mich schon in Handschellen auf dem Boden gesehen. Gesichert durch die Sicherheitsbeamten. Letzten Endes lief aber alles vollkommen problemlos ab, ja schon fast langweilig.

Vorbereitung im Kameha Grand in Bonn

nach der sehr schönen standesamtlichen Trauung und einem kurzem Sektempfang am Rhein, ging es in das Kameha Grand Hotel am Bonner Bogen. Hier hat sich das Brautpaar und auch ein Teil der Hochzeitsgäste für die folgende kirchliche Trauung fertig gemacht. Ich liebe ja die Vorbereitung sehr. In der Vorbereitung kann jederzeit etwas, schönes, trauriges, wichtiges oder ungewöhnliches passieren. So war es auch diesmal. Wie so oft, gab es ein Problemchen mit dem Kleid. Der oberste Haken, der den Abschluss bildet, war herausgerissen. Gut das der Vater der Braut Art war und gut Nähen konnte. Es wurde kurzerhand die Braut eingenäht. Das ist dann einer dieser Momente die eigentlich kein Mensch braucht. Ich weiß aber mittlerweile aus Erfahrung, dass es genau diese Moment sind die später in die Familiengeschichte eingehen. Ich hielt also drauf. Ich hatte Gleichheit mitleide mit der Braut und freute mich aber ebenso diebisch über den tollen fotografischen Moment. Am Schluss klappe alles recht schnell, weil in der Eile oder in der Hitze des Gefechtes, einfach übersehen wurde, dass es noch eine zusätzliche Möglichkeit gab, das Hochzeitskleid zu verschließen. :-)

Trauung in der Neuen Evangelischen Kirche in Oberkassel

Geheiratet wurde kirchlich in der in der Nähe gelegenen Neuen Evangelischen Kirche in Oberkassel. Der Bräutigam wartete am Altar in der Kirche und die Braut wurde, begleitet von ihrem Vater, zum Bräutigam gebracht. Ich finde das immer einen der schönsten Moment auf jeder Hochzeit. Ich habe das schon viele hundert Male fotografiert und gesehen und ich bekomme davon einfach nicht genug. Ich bin dabei jedesmal genauso aufgeregt wie der Bräutigam. Verrückt, immerhin heirate ja nicht ich. Ich mache ja nur die Hochzeitsfotos. Die Braut war dar, der Bräutigam auch. Die Trauung in der Neuen evangelischen Kirche konnte also beginnen.

Hochzeitsempfang im Kameha Grand in Bonn & Hochzeitsfeier im Yunico Bonn

Der Empfang fand im Innenhof des Kameha Grand Hotel statt. Danach haben wir, also das Brautpaar und ich, das tolle Wetter im September genutzt um am Rhein die Hochzeitsfotos bei bestem Licht zu machen. Im Anschluss ging es dann hoch in das Yunico für die Hochzeitsfeier. Das Yunico ist das Restaurant im Kameha, also damit meiner ich DAS Restaurant. Im Yunico kann man nicht nur sehr gut essen, es ist obendrein auch sehr gemütlich. Die dazugehörende Dachterrasse zum Rhein erlaubt einen schönen Rundblick.  Ich kann sehr gut Verstehen warum die beiden sich das Yunico für Ihre Hochzeitsfeier ausgesucht haben. Das passt einfach alles sehr gut zusammen. Ein toller Innenbereich und eine Atemberaubende Dachterrasse. Und dann das echt hammergeile Essen. Ich habe in der gesamten Hochzeitssaison nicht so gut gegessen wie im Yunico. Und das Essen auf den anderen Hochzeiten die ich begleitet habe, war auch sehr gut aber das Essen im Yunico ist noch mal eine ordentliche Schippe drauf. Hach, was war das für ein toller Hochzeitstag! :-)